Menu
  • Rufen Sie uns an 0176 72753463

  • ArbeitszeitMo. - Sa. 8:00 - 20:00

  • Schreiben Sie uns info@transmos.de

Umzugsratgeber. Die besten Hinweise: wo fange ich an?

1. Reduzieren Sie Ihre Vorräte.
Jeder hat zu Hause irgendwelche Vorräte an z.B. Zucker, Mehl oder Wasch- und putzmittel etc. Bis zu dem Umzugstag hat man in der Regel einige Zeit, sogar Monate und in der Zeit wäre es ratsam die Vorräte zu reduzieren. So erwirtschaften Sie mehr Platz für Ihren Umzug.
2.Packen.
Bereiten Sie Umzgskartons, Säcke, Klebebänder und Schere vor. Heutzutage gibt es die Möglichkeit Kartons zu mieten,so kann man sie nach dem Umzug bequeme wieder zurückgeben. Eine praktische Idee sind Vakuumsäcke für Kleidung oder Bettzeug. Dabei spart man auch jede Menge Platz.
3.Umzugsplan.
Erstellen Sie sich einen Umzugsplan. Womit fange ich an zu packen, was kann zuerst weg, was brauche im im täglichen Leben am wenigsten (z.B. Gästebett, Bücher, Winter/Sommerkleidung etc.). Sehr hilfreich wäre eine Skizze wohin in dem neuen Heim die Möbel etc. hin sollten Es spart unheimlich viel Zeit, wenn man beim Ausladen sofort einen Hinweis bekommen kann wohin ein Sofa oder ein Regal hingestellt werden soll. Es macht alles leichter für uns und günstiger für Sie: Zeit ist Geld.
4.Entmüllen.
Entsorgen Sie schon vor dem Umzug alles was Sie nicht mehr benötigen. Gehen Sie durch Ihre Sachen durch und schaffen Sie sich Platz z.B. zu kleine Kleidung, alte Spielsachen, kaputte Gegenstände etc.
5.Beschriftungen.
Sie werden sich beim Auspacken selbst dankbar sein, wenn Sie Ihre Kartons und Säcke beschriften. Auch uns hilft es zu wissen welcher Karton ins Bad und welcher ins Schlafzimmer soll. Also denke Sie bitte draun nicht nur den Inhalt der Box drauf zu schreiben sondern auch den Zielort wo sie hinsoll.
6.Wichtige Sachen.
Packen Sie unbedingt getrennt all die Sachen, die Sie für die erste Nacht in der neuen Wohnung und den Tag danach benötigen. Wichtig wäre es auch Schere, einen Filzer und Klebeband parat zu haben. (so können Sie z.B. Ihre Kartons schnell wieder öffnen ohne vorher alles nach der Schere durchsuchen zu müssen).
7.Schwere Sachen.
Verteilen Sie schwere Sachen wie z.B. Bücher auf mehrere kleinere Kartons. Alles in einen zu packen macht wenig Sinn. Der Karton ist unheimlich schwer und reist sicherlich beim tragen, was wir natürlich vermeiden möchten.
8.Glas.
Glasgegenstände sollen extra in eine Luftpolsterfolie, Zeitung, Küchentuch etc. eingewickelt werden. Zusätzlich sollten Sie bitte unbedingt die Umverpackung entsprechend beschriften: Achtung Glas! So wissen unsere Mitarbeiter, dass sie auf diese Kiste besondere Acht geben müssen.
9.Kühlschrank/Gefrierschrank.
Alle Küchengeräte sollen leer und einzel verpackt werden. Große Geräte wie Kühlschrank und gefrierschrank müssen vorher abgebaut und getrocknet sein. Alle Türen sollen mit festem Klebeband befestig werden, damit sie beim Transport nicht plötzlich aufgehen.
10.Pflanzen.
Pflanzen sollen in Kartons mit Löchern transportiert werden.
11.Möbel.
Alle Möbel sollen entsprechend geschütz werden. Alle Türen und Schubladen sollen mit einem transparenten Klebeband (farbige Klebebänder hinterlassen Abziehspuren auf den Möbeln!) befestigt werden. Alle Glaselemente wie z.B. Borde/Türen etc. sollen vorher herausgenommen und wie Glasgegenstände verpackt und beschriftet werden.
Entnehmen Sie bitte auch alle lockere Bolzen, Schrauben, Befestigungen etc. und bewahren Sie diese in einem Säckchen. So gehen Sie nicht verloren und sind beim Aufbau wieder parat.
12.Keinen Stress!
Zum Schluss raten wir Ihnen sich etwas zu entspannen. Wir schaffen das alles prima zusammen. Positives Denken ist schon die halbe Miete und auf einige Umstände haben wir sowieso keinen Einfluss.